04.02.2019 Schuljahre, 2018/2019, Halbjahre, 1. Halbjahr

Das SV-Wochenende

Von Freitag auf Samstag, 18.1.-19.1., hat der Schüler-Rat mit der SV im Kloster Steinfeld getagt. Nachdem wir Schüler gemeinsam mit unseren SVLehrern Frau Döpper und Herrn Dingmann im Kloster zu Mittag gegessen hatten, starteten wir sofort mit unsrem Programm.

Zuerst lernten wir uns alle durch witzige Kennenlernspiele kennen, bei denen wir auch unsere Teamfähigkeit unter Beweis stellen mussten. Danach bezogen alle ihre Zimmer, und wir trafen uns anschließend in der Aula zur Arbeits-Besprechung. Dort teilten wir vier Gruppen ein, die sich mit verschiedenen Themen wie zum Beispiel dem 72-Stunden-Projekt, der SV-Arbeit am HJK, Karneval oder möglichen Projektwochen beschäftigten.

Die Gruppen waren so aufgeteilt, dass aus jeder Stufe mindestens ein Schüler vertreten war. Dadurch konnten Ergebnisse erzielt werden, die für jede Stufe von Bedeutung sind. Nachdem die Gruppen produktive Ergebnisse erarbeitet hatten, trafen wir uns zur Vorstellung wieder in der Aula. Dort stellte jede Gruppe ihre Ergebnisse vor und wir stimmten ab, was wir in naher Zukunft gerne an unserer Schule durchsetzen bzw. ermöglichen möchten. Allen gefiel dabei, wie gut Groß und Klein zusammengearbeitet hatten.

Wir trafen uns anschließend zum Abendessen im Kloster und danach gingen wir alle in die Turnhalle. Dort spielten wir zusammen ein Völkerball-Turnier. Währenddessen stieß Michael Schumacher (Vorstandsmitglied der Catena) zu uns, über dessen Besuch wir uns sehr freuten. Nachdem sich alle ausgepowert hatten, gingen wir in den „Talentschuppen“, um den Abend bei Spielen und Quatschen ausklingen zu lassen. Dabei hatten alle einen großen Spaß...

Dann brachten die Großen die Kleineren ins Bett und wir trafen uns alle morgens um acht Uhr zum Frühstück wieder, um gestärkt die Wach-Werd-Spiele „Spinnenkampf“ und „Ich mag Leute die...“ anzutreten. Abschließend zogen wir ein Fazit zu diesem tollen Wochenende.

Einen riesigen Dank möchten wir an dieser Stelle an die Catena, die Stiftung Kloster Steinfeld und unseren Förderverein aussprechen, die uns das alles erst ermöglicht haben.


Vielen Dank! Das SV-Team

Kontakt