27.11.2019 2019/2020, 1. Halbjahr

Klostertage der Klasse 5a

Am Freitagnachmittag, dem 15.11.2019, begannen für unsere Klasse 5a die Klostertage. Die Vorfreude war sehr groß und als wir die offizielle Einladung bekamen, konnten wir es nicht mehr abwarten.

Am Freitag nach dem Unterricht gingen wir mit Frau Antons und Frau Knoll gemeinsam ins Kloster zum Mittagessen. Wir tragen uns dort mit Pater Paul Nachdem die Zimmer aufgeteilt und eingerichtet worden waren, machten wir mit einer ehemaligen Lehrerin der Schule eine Kreuzgang- und Basilika-Führung. Sie erklärte uns alles sehr ausführlich und wir erfuhren vieles Neues über das Kloster und die Basilika.

Danach durften wir uns beim Sport und Schwimmen austoben. Meine Freunde und ich haben uns für Sport entschieden, wobei wir verschiedene Spiele gespielt haben. Wir hatten sehr viel Spaß und merkten gar nicht, wie die Zeit verging. Zum Glück gab es bald leckeres Abendessen. Anschließend folgte noch eine Orgelführung. Ein netter Mann, der uns auch viele interessante Dinge erzählt hat, erlaubte uns sogar auf der Orgel zu spielen. Er zeigte uns, was wir machen sollten, und wir durften es nachspielen. Ich fand das sehr spannend.

Höhepunkt des Tages war die spannende Nachtwanderung. Nach der Dämmerung sind wir mit den Taschenlampen eine Runde um die Klostermauer gegangen. Es war sehr dunkel und wir hatten auch fast alle Angst. Obwohl wir uns alle sehr darauf gefreut hatten, waren wir froh, als wir wieder auf unseren Zimmern waren. Wir blieben noch lange wach und erzählten uns von unseren Erlebnissen und hatten dabei sehr viel Spaß. Die Atmosphäre war echt toll!

Beim Frühstück am nächsten Morgen waren wir alle noch sehr müde. Leider waren die Klostertage dann auch schon vorbei und wir wurden von unseren Eltern wieder abgeholt.

Während der Klostertage konnten wir uns näher kennenlernen. Wir hatten sehr viel Spaß und Freude.

(Jonas H.)

Kontakt