21.12.2017 Schuljahre, 2017/2018, 1. Halbjahr

Wann beginnt eigentlich "Tradition"?

Nachdem bereits in den letzten beiden Jahren Oberstufenschüler des Abiturjahrgangs 2017 einen Adventmorgen für die Schüler der Klassen 5 und 6 vorbereitet hatten, führten auch in diesem Schuljahr Schülerinnen und Schüler eines Religionskurses der Q1 diese "Tradition" fort. An insgesamt drei Terminen wurde den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 von 07.10 Uhr bis 07.45 Uhr die Möglichkeit gegeben, einen kleinen "adventlichen Imbiss" in Form von Keksen und Kakao einzunehmen. Darüber hinaus wurde die Zeit vor Unterrichtsbeginn weihnachtlich gestaltet, indem Lieder gesungen, Mandalas gemalt, Spiele gespielt und Geschichten gelesen wurden.

Bei diesem Vorhaben soll es zum einen darum gehen, dass der Zusammenhalt von jüngeren und älteren Schülerinnen und Schüler des Hermann-Josef-Kollegs gestärkt und verdeutlicht wird, zum anderen soll auch die Schule zu einem Ort der vorweihnachtlichen Vorfreude werden und Anlass zum Zusammensein, Essen, Singen und Unterhalten bieten. Genau das errreichten die Schüler der Oberstufe. Zahlreiche Unterstufenschüler freuten sich über die weihnachtliche Atmosphäre und über den Aufwand, den sich die Organisatoren gemacht hatten.

Demnach geht ein ganz großes Lob an die Schülerinnen und Schüler des Religionskurses, da sie trotz Klausurphase und eigenem Stress um eine besinnliche und freudige Stimmung in Vorbereitung auf das Weihnachtsfest bemüht waren und anderen freiwillig (!) eine Freude bereitet haben.

Hoffentlich finden sich auch im nächsten Jahr wieder Schüler, die diese schöne "Tradition" fortführen möchten.

M. Schmitz

Kontakt